Willkommen auf der Website der Gemeinde Davos



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Denkmäler



Denkmäler


Bubenbrunnenpark
Im Bubenbrunnenpark beim Postplatz befindet sich ein Werk des Bildhauers Wilhelm Schwerzmann, welcher u.a. auch den Skistürzebrunnen, den Brunnen mit den Tieren Wolf, Steinbock und Bär im Kurpark sowie zahlreiche Grabsteine und Reliefs bei der Ruhestätte der Einsamen auf dem Waldfriedhof geschaffen hat. Das ebenfalls im Bubenbrunnenpark befindliche Glockenspiel ist ein Geschenk an die Gemeinde Davos zum 80-jährigen Jubiläum des Niederländischen Sanatoriums.

Brunnenanlage im Kurpark
Von Wilhelm Schwerzmann erschaffen im Jahr 1914 für die Landesausstellung in Bern. Vom Kurverein Davos 1916 erworben.

Denkmal für Sir Arthur Conan Doyle
Arthur Conan Doyle, Schriftsteller und Arzt, Schöpfer des Detektivs Sherlock Holmes, hielt sich in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts längere Zeit in Davos auf. Arthur Conan Doyle, geboren 1859 in Edinburgh, gestorben 1930 in Crowborough/Sussex, wird als "der erste Golfspieler" betitelt. Der Gedenkstein mit Inschrift befindet sich im Kurpark.

«Der Atmer»
Gedenkstein für Dr. Alexander Spengler im Kurpark, geschaffen von Philipp Modrow im Jahr 1924. Alexander Spengler, geboren 1827 in Mannheim, gestorben 1901 in Davos, entdeckte die medizinische Bedeutung des Kurortes Davos.

Fresken an Hotel Schweizerhof und Hotel Pöstli
Diese Fresken bzw. Wandmalereien wurden vom Bündner Kunstschaffenden Alois Carigiet, geboren 1902 in Trun, gestorben 1985 in Trun, erschaffen. Alois Carigiet wurde seit Ende der 30er Jahre vom Davoser Hotelier Toni Morosani unterstützt, der ihm zahlreiche Aufträge verschaffte.

Fresken in der Kirche St. Theodul
Fresken von 1350 n.Chr. im Turmchor des ersten Kirchenbaus. Darstellungen von Christus und frühen Gestalten der Religionsgeschichte.

Holsboer-Gedenktafel
Jan Willem Holsboer wirkte als Hochseekapitän, Bankkaufmann und Universalunternehmer. Mitbegründer des Kurortes Davos. Jan Willem Holsboer, geboren 1834 in Zutphen, Niederlande, gestorben 1898 in Davos, war Initiant der RhB-Strecke Davos-Landquart (Eröffnung 1890). Die Gedenktafel befindet sich am Holsboerweg.

Klöckler-Plastik
Hermann Klöckler, Geometer, Bildhauer und Maler, geboren 1906 in Davos, gestorben 1976 in Langnau a.A., schuf 1974 die Plastik an der Rathaus-Fassade mit Sonne, Steinbock, Wildem Mann und Wappen. 1987 schenkte seine Frau der Gemeinde Davos die Davoser Sonne, die an der Aula prangt.

Ruhestätte der Einsamen
Wilhelm Schwerzmann, geboren 1877 in Zug, gestorben 1966 in Orselina, schuf das Relief auf dem Waldfriedhof im Jahr 1926.

Sgraffiti Altes Postgebäude
Das Alte Postgebäude, Promenade 43, zeigt ein Sgraffiti von Georg Held.

Skistürzebrunnen
Glücksbringer für "Hals- und Beinbruch" (im positiven Sinn). Ein Werk von Wilhelm Schwerzmann aus dem Jahr 1936. Es befindet sich gegenüber dem Hotel Seehof, Davos Dorf.

Wildmannbrunnen
Der Brunnen mit der bronzenen Statue "Wilder Mann" ist zwischen Rathaus und St.-Johann-Kirche zu finden. In der Landschaft Davos kennt man die Figur des wilden Mannes vor allem als starken Mann, mit einer entwurzelten Tanne in der Hand.
 
 


Allgemeiner Kontakt

  • Gemeinde Davos
  • Berglistutz 1, Postfach
  • CH-7270 Davos Platz 1
  • Telefon +41 (0)81 414 30 00
  • direkt Kontakt aufnehmen