Willkommen auf der Website der Gemeinde Davos



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Arsen im Quellwasser in Davos kein Thema

In einigen Regionen des Kantons Graubünden sind Arsenwerte im Quellwasser oberhalb des definierten Grenzwertes von 0,01 mg/l gemessen worden. Die Gemeinde Davos ist davon nicht betroffen.

Bei 26 Trinkwasserversorgungen im Kanton Graubünden wurde zuviel Arsen im Quellwasser gemessen. Arsen wird mit dem Regen aus dem Gestein gelöst und gelangt ins Quell- bzw. Trinkwasser. Eine zu hohe Arsenkonzentration kann bei regelmässigem Konsum gesundheitliche Schäden verursachen.

Die Schweiz hat den Arsen-Grenzwert vor fünf Jahren gesenkt und an die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation WHO angepasst (10 Mikrogramm pro Liter Wasser).

Gemäss diesem Grenzwert wurden im Puschlav, im Engadin und in der unteren Surselva, aber auch im oberen Prättigau zu hohe Arsenwerte bei den Trinkwasserversorgungen gemessen.

Das Davoser Quell- bzw. Trinkwasser ist demgegenüber absolut unbedenklich. Die letzte Trinkwasserüberprüfung wurde am 14. März 2018 vorgenommen. Alle gemessenen Werte sind weit unter dem Grenzwert. Die Details können dem untenstehenden Trinkwasserprotokoll entnommen werden.

 


Blick durch ein Fenster in das Trinkwasserreservoir Büelen.
Blick durch ein Fenster in das Trinkwasserreservoir Büelen.

Dokument Trinkwasserkontrolle bei den Davoser Quellen vom 14-03-2018 (pdf, 74.7 kB)


Datum der Neuigkeit 9. Okt. 2018

Allgemeiner Kontakt

  • Gemeinde Davos
  • Berglistutz 1, Postfach
  • CH-7270 Davos Platz 1
  • Telefon +41 (0)81 414 30 00
  • direkt Kontakt aufnehmen