Willkommen auf der Website der Gemeinde Davos



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Medienmitteilung: Kundgebung während World Economic Forum in Davos aus Gründen ausserordentlicher Schnee- und Platzverhältnisse nicht möglich

Der Davoser Kleine Landrat ist nach Prüfung des Gesuchs und nach Konsultation von WEF-Ausschuss und Kantonspolizei Graubünden zur Beurteilung gelangt, dass die von Juso, SP und Grünen geplante Kundgebung während des World Economic Forums aufgrund ausserordentlicher Umstände nicht möglich ist. Die äusserst engen Platzverhältnisse aufgrund der enormen Neuschneemengen lassen eine Kundgebung in den nächsten Tagen nicht zu. Das Kundgebungsgesuch wurde folglich vom Kleinen Landrat abgelehnt.

JUSO Schweiz, SP Graubünden und Grüne Davos haben am 18. Januar 2018 gemeinsam ein Gesuch für eine Kundgebung beim Kleinen Landrat, der Regierung der Gemeinde Davos, eingereicht. Da das Gesuch eine Platzdemonstration auf dem Davoser Postplatz am 25. Januar 2018, also während des Annual Meetings des World Economic Forums, vorsah, wurde die Prüfung des Gesuchs von der Gemeinde Davos in Zusammenarbeit mit dem WEF-Ausschuss der Regierung des Kantons Graubünden und der Kantonspolizei Graubünden vorgenommen.

Dem Kleinen Landrat ist es wichtig, dass Demonstrations- und Meinungsäusserungsrechte in Davos gelebt werden können. So wurden in den letzten Jahren ausnahmslos alle Gesuche für Kundgebungen – auch während des World Economic Forums – bewilligt. Gegenwärtig erlebt der schweizerische Alpenraum jedoch eine für diesen Winter beispiellose Serie von Niederschlagstagen. In Davos sind die räumlichen Verhältnisse innerorts aufgrund der abgelagerten Schneemengen prekär. Auf den Plätzen türmen sich meterhohe Schneeberge, Nebenstrassen sind teilweise überhaupt nicht oder nur noch einspurig befahrbar.

Während des Annual Meetings sind tausende von Kongressgästen, Firmenmitarbeiter, Medienschaffende und Wintersportgäste anwesend. Die Strassen sind voll von Menschen, der Verkehr stockt und zirkuliert im Schritttempo. Das Verkehrsaufkommen und die enorm engen Verhältnisse innerorts durch abgelagerten Schnee lassen die Möglichkeit, Kundgebungen abzuhalten, nicht zu. Es wird Tage dauern, bis der Schnee aus dem Zentrum herausgeschafft werden kann und sich die Situation normalisiert. Der Kleine Landrat anerkennt die achtbaren Zielsetzungen der Gesuchsteller mit der beabsichtigten Kundgebung, er erwartet jedoch auch Verständnis für die aktuell ausserordentlichen Verhältnisse.

Zwischenzeitlich sind weitere Gesuche für Kundgebungen bei der Gemeinde eingegangen, die jedoch ebenfalls nicht stattfinden können.



Datum der Neuigkeit 22. Jan. 2018

Allgemeiner Kontakt

  • Gemeinde Davos
  • Berglistutz 1, Postfach
  • CH-7270 Davos Platz 1
  • Telefon +41 (0)81 414 30 00
  • direkt Kontakt aufnehmen