http://www.gemeindedavos.ch/de/ueberdavos/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=888553&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
24.09.2020 10:12:32


Medienmitteilung: Aktueller Stand zum Coronavirus in Davos

In Davos sind inzwischen schon mehrere positiv bestätigte Corona-Fälle aufgetreten. Deren Infektionswege lassen sich nur zum Teil nachvollziehen.

Situation im Spital Davos

Die Verantwortlichen des Spitals Davos rechnen damit, dass die Fallzahlen nunmehr weiter steigen. Die Gesamtsituation im Spital Davos ist gegenwärtig ruhig, aufgrund des vorzeitigen Abbruchs der Wintersaison ist auch der noch immer auf die Hochsaison ausgelegte Personalbestand genügend. Für die nächsten Tage wird die Erstellung einer temporären Triage und Zutrittskontrolle auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang des Spitals vorgesehen. Von privater Seite wurden Angebote für geeignete Lagerräume für medizinisches Material unterbreitet. Entsprechende Angebote werden sehr begrüsst.

Medizinische Hotline eingerichtet

Unter der Nummer 081 414 80 00 wurde eine Hotline eingerichtet, unter der ärztliches Personal für Fragen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus und möglichen Infektionen zur Verfügung steht. Die Nummer ist von 08.00 bis 18.00 Uhr Uhr besetzt. Ausserhalb dieser Zeiten ist das Spital unter der Nummer 081 414 88 88 erreichbar. Die 24-Stunden-Notfallnummer der Davoser Ärzte (0844 003 003) bleibt daneben unverändert in Betrieb.

Abstand halten erhöht die Sicherheit

Entscheidend bei der Eindämmung der Corona-Pandemie ist das Einhalten genügend grosser Abstände (sogen. Social Distancing). In Lokalitäten gilt deshalb gegenwärtig ein Maximum von 50 anwesenden Personen. Dieses Maximum reduziert sich aber allenfalls aufgrund der Raumgrösse, weil gleichzeitig eine Mindestfläche von 4 Quadratmetern pro Person eingehalten werden muss. Ein Raum mit 100 Quadratmetern darf somit maximal mit 25 Personen belegt werden. Die Massnahmen, die die Hotellerie, die Gastronomie und den Einzelhandel betreffen, wurden den Vorgaben entsprechend umgesetzt. Die Akzeptanz ist allgemein sehr gut. Die Kantonspolizei ist mit den nötigen Kontrollen betraut.

Einzelhändler mit einem den Vorschriften entsprechenden Sortiment, die ihre Geschäfte offenhalten wollten, dürften nicht vergessen, dies dem kantonalen Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit (ALT) zu melden.

Die Davoser Schulen und Tagesstrukturen

Vor grosse Herausforderungen gestellt sieht sich die Davoser Schule. Sowohl die Lehrpersonen, die Eltern als auch die Schüler sind aber sehr daran interessiert, dass der Unterricht in geeigneter Form fortgeführt werden kann. Es wird an einer Lösung gearbeitet, um "Distance-Learning", also Fernunterricht insbesondere übers Internet, anbieten zu können. Die entsprechenden technischen Voraussetzungen sind weitgehend vorhanden.

Bereits an die gesteigerte Nachfrage angepasst wurden die Tagesstrukturen. Die Nachfrage nach diesen sind von Tag zu Tag unterschiedlich, teilweise ist auch nur eine Betreuung über Mittag nötig. Die räumlichen Voraussetzungen, um die nötigen Abstände auch während der betreuten Zeit einhalten zu können, sind gegeben.

Auswirkungen auf die Gemeindeverwaltung

In einigen Abteilungen der Gemeindeverwaltung bleiben die Schalter für den Publikumsverkehr geschlossen. Der Personalbestand wurde reduziert. Anstelle von persönlichem Erscheinen wird auf den Kontakt über Email oder Telefon verwiesen. Die Bürozeiten sind unverändert.

Die bereits publizierten Fristen etwa für Bauprojekte gelten weiterhin. Im Hochbauamt wurden Vorkehrungen getroffen, damit aufliegende Akten auch weiterhin eingesehen werden können.

Baugewerbe darf ab sofort arbeiten, VBD verkehrt wie im Sommer

Der Sozialdienst der Gemeinde erweitert seine Kapazitäten, um für steigende Anforderungen gerüstet zu sein. Für das Baugewerbe hat der Kleine Landrat die sofortige Aufhebung der Winterpause beschlossen. Diese dauert üblicherweise bis am Osterdienstag. Wichtig ist, dass bei den Bauaktivitäten den Vorschriften zu Hygiene und sozialer Distanz des BAG höchste Aufmerksamkeit geschenkt wird. Der Verkehrsbetrieb (VBD) verkehrt ab Samstag, 21. März 2020, nach Sommerfahrplan. Da der Fahrausweisverkauf beim Chauffeur derzeit nicht möglich ist, wird für den Bezug von Fahrausweisen auf die elektronische App von Fairtiq verwiesen. Bis auf Weiteres hebt der Kleine Landrat zudem die Gebührenpflicht auf den Parkplätzen auf öffentlichem Grund auf. Die derzeit geschlossene Leihbibliothek hat eine kontaktfreie Ausleihe und Rückgabe eingeführt. Bestellt wird über Email und Telefon, die Bücher stehen anschliessend vor der Leihbibliothek zur Abholung bereit. Die Volksabstimmung vom 17. Mai 2020 fällt auf Weisung des Bundes aus.

Informationen zur allgemeinen Lage und den Verhaltenshinweisen in Bezug auf das Coronavirus finden Sie auf der Infoseite zum Coronavirus.

Nächste Medienmitteilung mit dem aktuellen Stand zum Coronavirus in Davos erfolgt am Montag, 23. März 2020.

 



Datum der Neuigkeit 19. März 2020
  zur Übersicht aller Neuigkeiten