http://www.gemeindedavos.ch/de/ueberdavos/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=916894&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
24.09.2020 09:24:09


Medienmitteilung: Normalisierung zeichnet sich ab

Der Betrieb im Spital Davos verläuft unverändert in sehr ruhigen Bahnen. Angesichts der neusten Vorgaben des Bundes zeichnet sich nun sogar eine langsame Rückkehr zu normalen Verhältnissen ab.

Auch die Davoser Hausärzte verzeichnen wieder etwas mehr Besuche. Zwar dürfen nach wie vor nur Notfälle behandelt werden, die leicht steigende Fallzahl zeigt aber, dass die Patienten auf die Sicherheit bei Arztbesuchen vertrauen und Erkrankungen beim Patienten nicht verschleppt werden. Letzteres könnte nach Ansicht der Ärzte fatale Folgen haben.

Am 7. April hat die "Helpline Graubünden" der Psychiatrischen Dienste Graubünden ihren Betrieb aufgenommen. Sie bietet psychologische Hilfe in Notsituationen im Zusammenhang mit Covid-19 an. Die Helpline ist unter der Telefonnummer 081 254 16 36 erreichbar. Sie ersetzt das Angebot für psychologische Hilfe unter der Hotline des Spitals Davos.

Desinfektionsmittel in VBD-Bussen

Ab dem 11. Mai soll schweizweit im öffentlichen Verkehr wieder der normale Fahrplan gelten. Auf die Kurse des Verkehrsbetriebs Davos hat dies keinen Einfluss, da dieser seinen Fahrplan schon vor einigen Wochen auf Sommerbetrieb umgestellt hat.

Nach einer entsprechenden Prüfung wurde entschieden, in den VBD-Bussen in den nächsten Tagen Spender für Desinfektionsmittel zu montieren. Die übrigen Sicherheitsmassnahmen – insbesondere die 2-Meter-Regel – bleiben in Kraft. Einen Billettverkauf wird es in den Bussen bis auf Weiteres nicht geben.

Zügenstrasse öffnet bald

Die Destination verzeichnet insbesondere an Wochenenden bei schönem Wetter erfreuliche Besucherzahlen. Der Krisenstab ist erfreut darüber, dass die Gäste Davos trotz der schwierigen Situation die Treue halten und zählt darauf, dass die Vorschriften des Bundesamtes für Gesundheit auch abseits des Zentrums eingehalten werden.

Angesichts des milden Winters ist die Zahl der Skitouren-Gänger rückläufig. Umso mehr Biker sind derzeit unterwegs. Da die beliebte Zügenschlucht gegenwärtig aus Sicherheitsgründen noch gesperrt ist, wird in diesen Tagen mit Hochdruck daran gearbeitet, die Spuren des Winters zu beseitigen. Das Ziel ist, die alte Strasse auf das kommende Wochenende hin für Wanderer und Biker öffnen zu können.

Der Seil- und Bikepark Färich ist gegenwärtig noch geschlossen. Es wurde jedoch entschieden, mit den Vorarbeiten für eine Öffnung zu beginnen. Diese nehmen alljährlich etwa einen Monat in Anspruch. Wenn die Vorarbeiten erledigt sind, kann der Park unverzüglich geöffnet werden, sobald der Bund dies erlaubt.



Datum der Neuigkeit 20. Apr. 2020
  zur Übersicht aller Neuigkeiten