Willkommen auf der Website der Gemeinde Davos



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Abwasserentsorgung


Von gestern bis heute
Strässchen
Das Landbuch der Landschaft Davos von 1646 hält fest:

Es solle niemand die Wasser im Landt verunsübern /
noch einicherley abgestanden Vich darin kommen lassen /
by Buoss zwen Guldi von jedem Hopt /
so oft das bescheche. Soll auch das Wasser widrum von denen /
die es verunsüberet / gerumbt und gereinigt werden /
soll auch jedes abgestandene Vich oder Ross /
ein guot Währ-Klaffter weit vom fliessenden Wasser und
nit byer vergraben werden / bey obgeschriebner Buoss.



Erstes Landschaftsgesetz über das Ableiten von Abwässern von 1881,
Paragraph 1:


Jedes Entleeren von Jauchekästen und Ableitungen von Abtritten, Metzgereien und grösseren Küchen in stehende oder fliessende kleinere öffentliche Gewässer oder in Senkgruben ist untersagt.
Alle Ableitungen sollen mittels geschlossener Kanäle oder Röhren direkt ins Landwasser oder in Seitengräben, die jeder Zeit genügend Wasser führen und es daher aus gesundheitspolizeilichen Rücksichten zulässig erscheint, geführt werden.


1880Erste Abwasserkanäle auf privater Basis.
1881Erstes Landschaftsgesetz über das Ableiten von Abwässern anlässlich der Landsgemeinde vom 29. Mai.
1882Gründung des „Consortiums für sanitarische Verbesserungen“ durch fünf Kurortpioniere.
1898Revision des ersten Landschaftsgesetzes; neue Bezeichnung „Sanitätspolizeiliche Bestimmungen“; gültig bis 1959.
1899Auflösung des „Consortiums“ und Übertragung des privaten Kanalisationsnetzes samt Rechten und Pflichten an den Kurverein.
1900Bau der ARA Laret (einer der ersten Anlagen in der Schweiz).
1958Beginn des Ausbaus des Hauptkanals entlang des Landwassers.
1959Inkraftsetzung des kommunalen Kanalisationsgesetzes und Übergang des gesamten Kanalisationsnetzes an die Gemeinde Davos. Ausbau des Kanalisationsnetzes bis zur Planung einer zentralen Abwasserreinigungsanlage (ARA).
1959 - 1970Bau von Hauptkanälen.
1968Generelles Kanalisationsprojekt GPK.
1973Landratsbeschluss vom 22. Mai zugunsten des Standorts Gadenstatt für die zentrale ARA.
1973Inbetriebnahme Regenklärbecken Tanne.
1973 - 1977Bau von Hauptsammelkanälen.
1974 - 1977Bau ARA Gadenstatt (Einweihung 1977).
1979Erweiterung der im Jahr 1900 erstellten Kläranlage Laret.
1982Bau und Inbetriebnahme der ARA Glaris.
1995 - 1997Bau ARA Monstein.
2001 - 2004Sanierung ARA Gadenstatt.
2005Erneuerung Regenklärbecken Tanne.
2007Erneuerung der ARA Glaris.
2007Landratsbeschluss zur Durchführung des generellen Entwässerungsplans (GEP) Davos.
2011Neubau Pumpwerk Laret inkl. Pumpendruckleitung.
2012Sanierung Nachklärbecken 1 (ARA Gadenstatt).




ARA Grafik 1
Bevölkerungsentwicklung in der Landschaft Davos


ARA Grafik 2
Siedlungsentwicklung in der Landschaft Davos

Allgemeiner Kontakt

  • Gemeinde Davos
  • Berglistutz 1, Postfach
  • CH-7270 Davos Platz 1
  • Telefon +41 (0)81 414 30 00
  • direkt Kontakt aufnehmen