20. Dezember 2021
Vorsichtsmassnahmen, Boostern und Testen müssen aufgrund der verschärften Lage im Zentrum der Aktivitäten des Pandemiestabs und der Bevölkerung stehen.

Gestern, Sonntag, wurden im Testcenter auf dem Spitalvorplatz 12 Personen positiv getestet. Die Ansteckungszahlen nehmen zu, womit den allgemeinen Schutzmassnahmen allerhöchste Aufmerksamkeit zur Vermeidung von Ansteckungen zu schenken ist. Abstandhalten, Masketragen und Hygiene so gut und so viel wie möglich. Im Spital Davos werden gegenwärtig 4 Personen im Alter von 50 bis 90 Jahren stationär betreut, wobei glücklicherweise keine dieser Covid-Patientinnen und -Patienten der Intensivpflege bedarf.

Auffrischungsimpfungen gehen voran

Die Auffrischungsimpfungen (Booster), die in Davos im Eisstadion vorgenommen werden, laufen auf Hochtouren. Derzeit werden 160 Boosterimpfungen pro Tag realisiert, die vorgängig den eingeladenen Personen mit persönlichem SMS auf dem Mobiltelefon angezeigt werden. Während der Spenglercup-Woche werden die Boosterimpfungen im Primarschulhaus Davos Platz fortgeführt werden. Am 24. Dezember von 08:00 bis 12:00 Uhr sowie nach den Weihnachtsfeiertagen werden Boosterimpfungen auch im Walk-in-Verfahren angeboten. Bedauerlicherweise sind derzeit nur noch wenige Erstimpfungen zu verzeichnen.

Testkapazitäten werden stark erweitert

Das erweiterte Testcenter auf dem Spitalvorplatz verfügt mittels neuem Container über einen geschützten Warteraum. Täglich können nun 400 Tests durchgeführt werden. Ab 23. Dezember stehen 3 weitere Teststationen zur Verfügung an den Standorten Seehofseeli, Time-out (Sportzentrum) und Jakobshorn-Parkplatz. Diese Container sind jeweils auf 200 tägliche Tests ausgelegt. Zudem wird in der ehemaligen Poststelle in Davos Dorf basierend auf privater Initiative ein zusätzliches Testcenter mit einer Kapazität von 200 bis 300 täglichen Tests eröffnen.

Keine öffentlichen Weihnachtsvorstellungen der Schulklassen

Im Schulhaus Davos Dorf wird bis kommenden Mittwoch, also bis zum Beginn der Weihnachtsferien, weiterhin Fernunterricht erteilt werden. Da bei der letzten Testung auch in mindestens einem weiteren Schulhaus eine Ansteckung registriert wurde, sind die öffentlichen Veranstaltungen der Schulen zu Weihnachten abgesagt worden. Im Anschluss an die Schulferien werden die Testungen an den Schulen ab Dienstag, 11. Januar 2022, fortgesetzt, wobei sich Pandemiestab und Davoser Ärzteverein beim Kanton dafür einsetzen, Möglichkeiten für eine Verkürzung der testlosen Zeitspanne über die Feiertage zu prüfen.

Dringende Empfehlung des Pandemiestabs zum Masketragen in Warteräumen und bei Anstehsituationen

Die Ansteckungen werden mit der Coronavirus-Variante Omikron weiter zunehmen. Es ist somit eine Zunahme von Krankheitsfällen zu erwarten. Der Pandemiestab rät deshalb dringend, in Situationen, in welchen die Abstandsregel strapaziert wird, vor allem in Warteräumen und bei Anstehsituationen – drinnen wie draussen – unbedingt eine Maske zu tragen. Der Pandemiestab appelliert an alle, sich selbst und unsere Gemeinschaft vor einem Virusausbruch zu schützen.