Willkommen auf der Website der Gemeinde Davos



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Medienmitteilung: Wintertourismus trotz Corona gut angelaufen

Vor einer Woche hat die Parsennbahn am Wochenende den Betrieb aufgenommen. Am vergan-genen Wochenende tummelten sich nun zum zweiten Mal Skifahrer und Snowboarder auf den Pisten. Der Krisenstab ist erfreut, dass diese die geltenden Covid-19-Regeln sehr diszipliniert einhalten. Ebenfalls ein sehr gutes Zeugnis kann den Benutzern der am Samstag eröffneten Flüelaloipe ausgestellt werden. Das bestätigen auch Meldungen der Kantonspolizei, die ihre Kontrolltätigkeit weiter fortsetzt.

Von der Kantonspolizei ebenfalls kontrolliert wurden am Wochenende wiederum verschiedene Gastronomiebetriebe, Nachtlokale sowie Veranstaltungen. Während die Nachschau in den Nachtlokalen und bei den privaten Veranstaltungen zu keinerlei Beanstandungen Anlass gab, ist die Situation bei den Gastronomiebetrieben nicht in allen Fällen ideal. In zwei Fällen war die Gemeinde denn auch gezwungen, nach mehrfachen Kontrollen, die zu Beanstandungen führten, die betreffenden Betriebe bis auf Weiteres zu schliessen. Die meisten überprüften Gastrobetriebe, inbesondere auch die Nachtlokale, wurden indes nicht beanstandet.

Im Spital Davos führt Covid-19 in der Zwischenzeit zu einer hohen und spürbaren Mehrbelastung für das Personal, dessen Bestand immer noch an den Sommerbetrieb beziehungsweise die Zwischensaison angepasst ist. Dies im Unterschied zur ersten Welle im Frühling, wo nach dem Abbruch der Wintersaison der Vollbestand des Personals zur Verfügung stand. Gegenwärtig werden im Spital Davos fünf Patienten stationär behandelt, einer davon auf der Überwachungsstation. Zwei Patienten aus Davos befinden sich weiterhin im Kantonsspital in Chur. Seit Beginn der zweiten Welle in der ersten Oktober-Woche wurden im Spital Davos 168 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Beim überwiegenden Teil dieser Personen nahm die Krankheit glücklicherweise einen leichten Verlauf. Viele sind bereits wieder genesen.

Trotzdem macht die aktuelle Situation nicht nur den Wert des eigenen Spitals deutlich, sondern auch die Bedeutung des Ärzte-, Pflege- und Administrationspersonals. Der Krisenstab ist allen Mitarbeitern für ihr Engagement sehr dankbar. Mit Erleichterung nimmt der Krisenstab zur Kenntnis, dass es dank strikter Regeln gelungen ist, sowohl als Alterszentrum Guggerbach als auch das Pflegeheim beim Spital frei von Covid-19 zu halten. Unter Einhaltung der entsprechenden Regeln ist es auch weiterhin möglich, Angehörige zu besuchen.

Der Einhaltung der elementaren Regeln, wie Abstand und Maskentragen, kommt weiterhin höchste Bedeutung zu – nicht nur in den Alters- und Pflegeeinrichtungen, sondern ausdrücklich überall. Erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass die Regeln, wie bereits erwähnt, im Allgemeinen sehr diszipliniert eingehalten werden. Dies soll im eigenen Interesse und im Interesse der Allgemeinheit unbedingt so bleiben. Dann kann in Davos mit den entsprechenden Auflagen sogar ein unbeschwerter Wintersaisonbetrieb für Einheimische und Gäste sichergestellt werden, der nicht nur wirtschaftlich bedeutungsvoll ist, sondern auch für die Gesellschaft und den einzelnen Menschen einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden und der Moral leistet.

 



Datum der Neuigkeit 2. Nov. 2020

Allgemeiner Kontakt

  • Gemeinde Davos
  • Berglistutz 1, Postfach
  • CH-7270 Davos Platz 1
  • Telefon +41 (0)81 414 30 00
  • direkt Kontakt aufnehmen