Wellness

Einfach wohlfühlen, eintauchen und abschalten: Mit dem eau-là-là besitzt Davos eine Oase für kleine und grosse Wassersportler, Geniesser sowie für Wellnesser und Saunagänger. Die Lage mit Blick in den unverbauten Kurpark und in die Davoser Bergwelt ist einmalig.

zu der Webseite Wellness- und Erlebnisbad

Das Strandbadareal ist das Davoser Wassersportzentrum. Zahlreiche Wassersportarten sind hier möglich. Daneben können sich Wassersportler, Badegäste, Seeufer-Wanderer und Schaulustige im vielbesuchten Strandbadrestaurant verpflegen und verweilen. Besondere Stunden gönnen sich hier auch Teilnehmer von Firmenanlässen, Klassenzusammenkünften und Geburtstagspartys.

Der Davoser Segel- und Surf-Club betreibt beim Strandbad seine Basis und einen Clubraum. Der 140 Mitglieder zählende Verein organisiert Segelregatten und -trainings, Surflager und Stand-Up-Paddling-Events. Der Davosersee bietet mit einer Länge von 1500 m und einer Breite von 500 m ein von allen Seiten gut einsehbares Segel- und Surfrevier. An schönen Sommertagen setzt um etwa 11 Uhr die Thermik ein und bis zum Sonnenuntergang weht typischerweise ein Nordwind mit 2 bis 3 Bft Windstärke.

Von Schnupperkursen bis zum Segelschein bieten Segelschule und Surfschule entsprechende Ausbildungen an. Für eigene Aktivitäten stehen Pedalos, Smartkats und Segelboote sowie Surf- und SUP-Bretter bereit. Das Strandbad verfügt für alle Besucher über eine grosse Liegewiese, Garderobe und Umkleidekabinen, eine Sonnenterrasse beim Restaurant, zwei Beachvolleyballfelder, sanitäre Einrichtungen sowie Gästeliegeplätze für Segelboote und Windsurfboards.

Am Davosersee sind auch die beiden Trendsportarten Wakeboarden und Kitesurfen möglich. Während den Sommerferien wird ein 200 Meter langer Wasserskilift für Wakeboarder installiert. Ausserhalb der Ferienzeit ist das Kitesurfen auf dem Davosersee erlaubt.

Zu den Webseiten des Davoser Segel- und Surf-Club

Zu den Webseiten der Segelschule Davosersee

Zu den Webseiten der Surfschule Davosersee

Zugehörige Objekte